Rückspiegel: Das war Albas Jahr 2014, Teil 3 von 3

Alba_Rueckspiegel_2014Ende Dezember, Anfang Januar ist traditionell die Zeit, um auf das abgelaufene Jahr zurück zu blicken. Kurz vor oder nach der Ziellinie zum neuen Jahr schaut man gerne noch einmal in den Rückspiegel, um zu sehen, was man hinter sich lässt. Alle Medien, die etwas auf sich halten, fassen die letzten 365 Tage und alles des Berichtens werte bzw. das, was sie dafür halten, in hübschen, fein aufbereiteten Rückblicken zusammen. Da wollen wir uns natürlich auch nicht lumpen lassen und einen Blick auf das Kalenderjahr 2014 aus Sicht von bzw. mit Sicht auf das Team von Alba Berlin werfen und einige besonders bemerkenswerte Ereignisse nochmals in Erinnerung rufen. Jeder hat da sicher subjektiv andere Erinnerungen, die ihr / ihm besonders im Gedächtnis geblieben sind – so auch wir! Wir haben uns mal sieben Ereignisse heraus gesucht, obwohl es zweifellos noch mehr geben würde. Insgesamt 73 Mal ist Alba Berlin im Kalenderjahr 2014 gegen die verschiedensten Gegner angetreten und kann dabei auf eine Bilanz von 56 Siegen bei 17 Niederlagen (davon 8 international) zurückblicken. Aber Statistik ist nicht alles, nicht unbedingt das, was im Gedächtnis verhaften bleibt. Die erste Teil war der 17-Siege-Serie und Reggie Reddings Dreier bei der Pokalquali gewidmet, im zweiten Teil blickten wir auf das Spiel gegen Bayreuth, das letzte Saisonspiel der Saison 2013/14 gegen München sowie den Sensationssieg gegen die San Antonio Spurs zurück und im dritten und letzten Teil beschäftigen wir uns nun mit Albas unglaublicher Odyssee durch die winterliche Ukraine und dem einzigen Titel der Saison, dem Pokalsieg in Ulm. Weiterlesen

Advertisements

Rückspiegel: Das war Albas Jahr 2014, Teil 1 von 3

2014_AlbaEnde Dezember, Anfang Januar ist traditionell die Zeit, um auf das abgelaufene Jahr zurück zu blicken. Kurz vor oder nach der Ziellinie zum neuen Jahr schaut man gerne noch einmal in den Rückspiegel, um zu sehen, was man hinter sich lässt. Alle Medien, die etwas auf sich halten, fassen die letzten 365 Tage und alles des Berichtens werte bzw. das, was sie dafür halten, in hübschen, fein aufbereiteten Rückblicken zusammen. Da wollen wir uns natürlich auch nicht lumpen lassen und einen Blick auf das Kalenderjahr 2014 aus Sicht von bzw. mit Sicht auf das Team von Alba Berlin werfen und einige besonders bemerkenswerte Ereignisse nochmals in Erinnerung rufen. Jeder hat da sicher subjektiv andere Erinnerungen, die ihr / ihm besonders im Gedächtnis geblieben sind – so auch wir! Wir haben uns mal sieben Ereignisse heraus gesucht, obwohl es zweifellos noch mehr geben würde. Insgesamt 73 Mal ist Alba Berlin im Kalenderjahr 2014 gegen die verschiedensten Gegner angetreten und kann dabei auf eine Bilanz von 56 Siegen bei 17 Niederlagen (davon 8 international) zurückblicken. Aber Statistik ist nicht alles, nicht unbedingt das, was im Gedächtnis verhaften bleibt. Im ersten Teil blicken wir auf die Siegesserie von Alba zu Beginn des Jahres und Reggie Redding, den Mann mit Nerven aus Stahl oder im Volksmund „mit Eiern“, zurück. Weiterlesen

Talk of the week, part I

talkoftheweek

Es ist off-season, die schlimmste Zeit für einen Basketball-Fan, da es keine Spiele gibt, es sei denn, man bewegt sich selbst auf den Freiplatz und wirft ein paar Körbe. Trotzdem ist es eine spannende Zeit, denn genau jetzt werden die Weichen für die neue Saison gestellt. Es fallen Entscheidungen und Vorentscheidungen bei unserem Verein und bei der Konkurrenz, die den Erfolg der kommenden Saison maßgeblich beeinflussen können. Ein mal pro Woche wollen wir für euch übersichtlich die Dinge zusammen fassen, die in der abgelaufenen Woche so bei Alba und drumherum, also bei der Konkurrenz, passiert sind. (Beim ersten Mal wird es etwas ausführlicher, da wir alles Wichtige erfassen wollen, was bisher so in der Offseason passiert ist, die wöchentlichen updates werden dann wohl knapper).

Weiterlesen

Off-Season Ausblick: Nach der Saison, ist vor der Saison

Das war es schon wieder. Eine lange, spannende, aufregende und mitreißende Saison ist vorbei. Leider mit dem falschen Ende. So sehr wir es auch der diesjährigen Mannschaft gegönnt hätten den Titel gegen die Playoff-Loser des Vorjahres zu holen: ändern kann man es jetzt nicht mehr. Auch wenn die Niederlage noch nicht verdaut ist, ist das Ende einer Spielzeit immer noch der Beginn der nächsten. Deshalb möchten wir hier nicht auf die Finalserie zurückschauen, sondern den Blick nach vorne richten. Drei Monate Off-Season stehen an. Zwar eine basketballfreie Zeit, jedoch nicht umso weniger spannend. Trotz bestehender Verträge gibt es doch noch einige interessante Fragen zu klären.

teamfoto alba

Eine verschworene Einheit: Das Team der Saison 2013/2014

Weiterlesen

Video: David Logan, pros and cons

Video

playoffs_14

 

Der amerikanische guard David Logan ist einer der Schlüsselspieler von Alba Berlin in den aktuell laufenden playoffs. Mit seiner offensiven Gefahr zieht er immer wieder die Defense der Gegner auf sich, beschäftigt diese in der Defense. Mit seinen Dreierserien sorgt er dafür, daß Vorsprünge heraus gespielt oder Rückstände aufgeholt werden. Und wenn es knapp ist, sorgt immer mal wieder ein steal zur rechten Zeit dafür, daß das Spiel in die richtige Richtung kippt. Alles in allem Grund genug, Logan mal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen und seine Stärken und Schwächen – ja auch diese gibt es – zu analysieren. Das hat Leo im neuesten Video für euch getan:

NBBL Top4, mißlungene Generalprobe …

Ismet Akpinar

Ismet Akpinar

Am Wochenende 17./18.05.2014 findet im beschaulichen niedersächsischen Städtchen Quakenbrück das diesjährige Top4 Turnier der Nachwuchs-Bundesligen JBBL (U16) und NBBL (U19) statt, was man mit den Deutschen Meisterschaften dieser Altersklassen gleichsetzen kann. Nicht dabei ist leider das JBBL-Team von Alba Berlin, welches mit einer knappen Heimniederlage im Viertelfinale gegen Bonn/Rhöndorf die Qualifikation unglücklich verpasste. Allerdings hat sich das NBBL-Team souverän für das Endturnier qualifiziert und ist in Quakenbrück mit dabei. Grund genug, mal einen Blick auf das Team und das Halbfinale gegen die Schoder Giraffen Langen zu werfen. Zudem haben wir mit Ismet Akpinar über das Turnier gesprochen, der sich auf sein allererstes Top4 freut: „Es ist mein allererstes Top4, fünf Jahre lang habe ich es mit Hamburg immer wieder in der JBBL und NBBL versucht, aber es hat leider nie geklappt, deshalb musste ich ja nach Berlin kommen, um ein mal dabei zu sein [lacht]“.

Weiterlesen

ALBA Top 10 der Hauptrunde, video und voting

Video

Leo hat sich die Mühe gemacht und einige der besten plays der Hauptrunde von Alba Berlin zu einem highlight Video geschnitten. Ob Fastbreak von WoBo, der fliegende Leon, buzzer beater von Stojanovski und Redding uam DIE spektakulärste Aktion war, wird natürlich jeder subjektiv anders einschätzen. Darüber könnt ihr in unserem voting unten abstimmen, viel Spaß dabei: