UMFRAGE: Playoffs in der MSH! Die emotionalste Serie?

Die Max Schmeling Halle steht für die erfolgreichsten Alba-Jahre

Die Max Schmeling Halle steht für die erfolgreichsten Alba-Jahre

Wir hatten euch in den letzten Tagen einige Playoff-Serien in der Max-Schmeling-Halle in die Erinnerung gerufen und hoffentlich Lust auf das erste Playoffspiel der Saison 2013/14 am Samstag, 09.05.2014, 19:30 Uhr, gegen Ulm gemacht. Nun möchten wir gern von euch wissen, welche eure ganz persönlich emotionalste, bewegendste, tragischste, freudigste, traurigste usw. Playoff-Serie war.

Wir hatten einige Serien vorgestellt, die wir auf die eine oder andere Weise herausragend fanden, wie z.B. die erste Meisterschaft 1996/97 im ersten Jahr in der MSH oder das bittere Viertelfinal-Aus 2006/07 gegen Quakenbrück, was Henrik Rödl den Job kostete, weiterhin DAS Basketball comeback schlechthin, als Alba von Platz 5 aus mit 9-0 durch die Playoffs marschierte oder die Saison 2005/06 als man in der zweiten Halbzeit von Spiel 3 gegen Köln noch eine 23-Punkte-Führung und die Meisterschaft verspielte. Ebenfalls ein emotionaler Höhepunkt war sicher auch das Ende der Serienmeisterschaft 2003/04, verbunden mit dem Ende  der aktiven Karriere von Henrik Rödl. Last but not least die letzte Meisterschaft in der letzten MSH-Saison 2007/08 … Aber jeder hat da andere Prioritäten, entscheidet selbst …

Ein Monat im Rausch

Am Sonntag fängt es wieder an: Kribbeln im Magen auf dem Weg zur Halle. Man trifft sich früher als üblich mit seinen Kollegen und das Wetter spielt auch mit. Indizien, die eindeutig für die entscheidende Saisonphase, den Playoffs, stehen. Vor jedem Tip-Off dann die Anspannung. Weiterlesen

Bundesligagipfel im TV nur zweitklassig

Schockiert blickte ich gestern auf den Spielplan unserer Albatrosse: in roter Schrift stand der Termin des Auswärtsspiels in Bamberg. Rote Termine sind gar nicht gut. Denn in diesem Fall bedeuten sie „nachträgliche Änderung“ und diese Änderung beschert uns nun ein Spiel im Frankenland an einem Sonntag zur einer absurden Uhrzeit (14:35). Weiterlesen

Die Stimmung ist gekippt

Vor dem Pokalspiel am vergangenen Mittwoch, sagte ich zu meinem Dauerkartennachbarn, dass dies der Wendepunkt (zum Gutem) der Saison wird. Vier Viertel und eine Verlängerung später, fühle ich mich in meinen Worten, so lächerlich es auch klingen mag, bestätigt. Kann das Team noch tiefer sinken als jetzt?

Weiterlesen

ALBA Berlin und Bryce Taylor, das passt !

Wenn in der o2-World das Licht gedimmt wird und der Hallensprecher Albas Nummer 44, Bryce Taylor ankündigt wird es so laut, wie bei keinem anderen Spieler der Berliner. Der in Encino, Kalifornien geborene Guard hat sich innerhalb von nur einem Jahr mit seiner engagierten Art auf- und abseits des Spielfelds in die Herzen der Berliner Fans gespielt. Er ist der unbestrittene Publikumsliebling der Alba Fans.

Weiterlesen

ALBA muss vermutlich ohne Idbihi in der Oberfrankenhalle bestehen

Dem ungemütlichem Wetter zum Trotz haben wir uns zum Training der Albatrosse aufgemacht und durften den Ausführungen von Gordon Herbert lauschen und uns mit Publikumsliebling Bryce Taylor und Routinier Sven Schultze unterhalten.

Photo: Benjamin Moser

Weiterlesen

Krise? Quo Vadis Alba ?

Alba-Fan zu sein war in der Vergangenheit keine leichte Angelegenheit. Ein emotionales Wechselbad der Gefühle könnte man das abgelaufene Jahr 2011 nennen. Selbst ein neuer Trainer und Kader zur neuen Saison konnten dies nicht ändern. Nach einem schlechten Saisonstart und einer imposanten Siegesserie ab Oktober schenkte die Mannschaft sich selbst und den Fans vor Weihnachten die Tabellenführung. Ein wunderbares Gefühl und es machte auch richtig Spaß der Einheit, die auf dem Feld stand, zuzugucken. Doch nur zwei Wochen später hat sich das Blatt schon wieder gewendet: Nach drei ärgerliche Niederlagen befindet man sich urplötzlich nur noch auf Platz vier und hat Tabellenführer Bamberg aus den Augen verloren. Was ist passiert? Weiterlesen