GESUCHT: ALBA-Spieler des Monats Oktober 2014

Wir suchen den Spieler des Monats Oktober von ALBA Berlin (und nehmen mal ganz großzügig auch noch das eine Spiel im September (Champions-Cup) mit dazu, damit das nicht so allein ist. Über den Start in die neue Bundesliga-Saison kann man als Alba-Fan wirklich nicht meckern. Es gab als erstes highlight (noch knapp im September) den klaren Sieg im BBL-Championscup gegen den FC Bayern München Basketball (76-68) zu feiern, bei dem man dem Rivalen aus dem Süden, im Prinzip das ganze Spiel über keine Chance ließ und schon zur Pause mit 20 Punkten führte. So wie es Ende September zum Auftakt der Saison begann, ging es den gesamten Oktober hindurch weiter, es folgte Sieg auf Sieg auf Sieg. 5 Spiele, 5 Siege! Gleich im ersten Heimspiel gegen die BG Göttingen (110-74) gab es den ersten „Hunderter“ der Saison und auch das zweite Spiel in der heimischen O2 world wurden gegen ratiopharm Ulm klar gewonnen (88-68). Auswärts waren die Siege etwas knapper in den Spielen bei medi Bayreuth (68-58) und den Telekom Baskets Bonn (83-74; nach +17 zur Halbzeit), ohne wirklich ganz eng zu sein und beim Aufsteiger Crailsheim Merlins (93-65) gab es einen überdeutlichen Auswärtssieg.

Ganz gegensätzlich verlief es leider in der Euroleague, wo es bei drei Spielen drei Niederlagen gab. Allerdings hatte man auch gegen die drei stärksten Teams der Gruppe gespielt. Trotzdem wäre bei ein wenig mehr Fortune zumindest ein Sieg bei Unicaja Malaga (84-87) ein Sieg drin gewesen. Gegen ZSKA Moskau (68-84) und Maccabi Tel Aviv (69-84) zeigte sich jedoch ein Klassenunterschied.

DAS highlight ganz ausser der Reihe war im Oktober aber sicher der Sensationssieg von Alba gegen den NBA-Champion San Antonio Spurs dank Jamel McLeans buzzer beater zum 94-93 Endstand, was Alba nicht nur Renomee, sondern auch weltweite Aufmerksamkeit brachte.

Um euch die Wahl (ganz unten im Beitrag) ein wenig zu erleichtern – oder euch noch mehr vor die Qual der Wahl zu stellen – möchten wir euch hier noch mal die Leistungen der Spieler der Kernrotation (sortiert nach Trikotnummer) vorstellen:

 #5 Niels Giffey

05_Giffey_NielsStats im Oktober (+BBL-Ch-Cup)
Kategorie / BBL (6 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 9,2 / 5,0
– Rebounds: 2,0 / 2,0
– Assists: 0,7 / 0,7
– Steals: 0,2 / 0,3
– Blocks: 0,2 / —
– % 1er: 66,7 % / —
– % 2er: 47,6 % / 54,5 %
– % 3er: 53,3 % / 25,0 %
– Eff.: 7,3 / 2,7

Frisch vom College gekommener Berliner Junge zurück in der Heimat! Ein dankbares Thema für die Presse, nicht ganz so dankbar war die Situation dank der vorab aufgebauten Erwartungen für den Spieler selbst in seinem ersten Profi-Jahr. Diese Situation hat Niels Giffey bisher gut gemeistert. Giffey steht für einen sicheren Wurf von aussen und eine engagierte Defense. Die erste Saison dient noch zum Lernen, gerade auf Euroleague-Niveau, aber der Beginn ist schon mal vielversprechend.

————————–

#7 Alex King

07_King_AlexStats im Oktober (+BBL-Ch-Cup)
Kategorie / BBL (6 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 8,2 / 6,7
– Rebounds: 3,3 / 2,3
– Assists: 1,2 / 0,7
– Steals: 0,5 / —
– Blocks: 0,2 / —
– % 1er: 40,0 % / 57,1
– % 2er: 75,0 % / 50,0 %
– % 3er: 56,3 % / 28,6 %
– Eff.: 9,7 / 4,7

Mit der zugeteilten Verantwortung als Kapitän des Teams scheint Alex King auch gleichzeitig mehr Verantwortung auf dem Feld zu übernehmen und hilft mit seiner Erfahrung enorm. Gegenüber der vergangenen Saison hat er sich noch mal ein Stück weiter entwickelt. King nimmt fast nur gute Würfe und trifft dementsprechend hochprozentig.

————————–

#11 Akeem Vargas

11_Vargas_AkeemStats im Oktober (+BBL-Ch-Cup)
Kategorie / BBL (6 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 3,8 / 2,7
– Rebounds: 0,7 / 0,3
– Assists: 0,3 / 0,3
– Steals: 0,8 / —
– Blocks: 0,2 / —
– % 1er: 66,7 % / 100,0 %
– % 2er: 62,5 % / 0,0 %
– % 3er: 60,0 / 66,7
– Eff.: 4,3 / 0,0

Albas „Verteidigungsminister“ hat sich ebenfalls noch mal ein gutes Stück weiter entwickelt. Ihm hat der Sommer bei der Nationalmannschaft offenbar für sein Selbstbewusstsein gut getan. Die Defense ist ja über jeden Zweifel erhaben und offensiv nimmt er zwar nicht viel mehr Würfe, als in der letzten Saison, trifft diese aber deutlich sicherer.

————————–

#13 Marko Banic

13_Banic_MarkoStats im Oktober (+BBL-Ch-Cup)
Kategorie / BBL (5 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 7,6 / 10,0
– Rebounds: 4,8 / 2,7
– Assists: 0,8 / 1,0
– Steals: 0,2 / 0,7
– Blocks: 0,2 / —
– % 1er: 66,7 % / 80,0 %
– % 2er: 89,5 % / 76,5 %
– % 3er: — / —
– Eff.: 11,6 / 12,0

Die Erfahrung von Marko Banic auf europäischem Top-level ist für Alba Berlin goldwert. Aufgrund dieser Erfahrung weiss Banic genau, wann es sinnvoll ist, zu werfen. In der Euroleague und der BBL gehört er mit seinen Quoten zu den Top10 der sichersten Werfer. Banic spielt nicht besonders lange, nicht besonders auffällig, dafür aber ungemein effektiv.

————————–

 

#15 Reggie Redding

15_Redding_ReggieStats im Oktober (+BBL-Ch-Cup)
Kategorie / BBL (6 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 9,7 / 12,7
– Rebounds: 3,3 / 3,3
– Assists: 4,5 / 4,0
– Steals: 2,2 / 0,7
– Blocks: — / 0,3
– % 1er: 60,0 % / 62,5 %
– % 2er: 50,0 % / 43,3 %
– % 3er: 20,0 / 37,5
– Eff.: 11,3 / 11,0

„Mister Zuverlässig“ quälte sich den Oktober hindurch mit diversen Verletzungen herum, hat aber trotzdem alles für die Mannschaft gegeben. Und das kann sich durchaus sehen lassen, auch wenn die Statistiken (die im November dann wieder nach oben gehen) nicht ganz an die Werte der letzten Saison heran reichen. Wenn Reggie auf dem Feld steht, stellt er für den Gegner immer eine Gefahr dar und auch das hilft den anderen im Team. Seine 4,5 Assists stellen den Spitzenwert bei Alba im Oktober dar.

————————–

#18 Jonas Wohlfarth-Bottermann

18_Wobo_JonasStats im Oktober (+BBL-Ch-Cup)
Kategorie / BBL (6 Sp.) / Euroleague (2 Sp)

– Punkte: 2,8 / 1,0
– Rebounds: 1,3 / 1,0
– Assists: 0,5 / —
– Steals: — / —
– Blocks: 0,3 / —
– % 1er: 33,3 % / — %
– % 2er: 58,3 % / 100,0 %
– % 3er: — % / — %
– Eff.: 3,0 / 1,5

Mit 10 Punkten, 6 Rebounds (Eff 12) hatte „WoBo“ gegen Göttingen noch einen hoffnungsvollen Start in die neue Saison, danach gingen jedoch Spielzeit und Statistiken runter. Der Oktober war kein einfacher Monat für Albas Center. Bei seinen wenigen Chancen zeigt er jedoch immer vorbildlichen Einsatz für das Team.

————————–

#20 Alex Renfroe

20_Renfroe_AlexStats im Oktober 
Kategorie / BBL (4 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 7,0 / 6,7
– Rebounds: 3,5 / 3,0
– Assists: 4,0 / 5,7
– Steals: 0,5 / 1,0
– Blocks: 0,3 / —
– % 1er: 100,0 % / 70,0 %
– % 2er: 42,9 % / 71,4 %
– % 3er: 57,1 % / 20,0 %
– Eff.: 11,5 / 10,7

Alex Renfroe kam erst ganz kurz vor Saisonbeginn zum Team und hat sich erstaunlich schnell integriert. Er ist einer der besten Asssistgeber der gesamten Euroleague und sein Spiel ist effektiv. Für einen Spieler kleiner als 1,80 m ist er auch ein sehr guter Rebounder.

————————–

#25 Cliff Hammonds

25_Hammonds_CliffStats im Oktober 
Kategorie / BBL (6 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 11,8 / 7,0
– Rebounds: 3,5 / 2,0
– Assists: 2,7 / 3,7
– Steals: 1,2 / 1,0
– Blocks: — / 0,3
– % 1er: 60,0 % / — %
– % 2er: 69,4 % / 50,0 %
– % 3er: 25,0 % / 16,7 %
– Eff.: 12,5 / 3,7

Cliff Hammonds ist der Denker und Lenker auf dem Feld, hält die Defense zusammen und ist zudem auch noch der „Dauerläufer“ unter den Alba-Spielern. Kein anderer Spieler steht so lange auf dem Feld wie der kräftige point guard. In dieser Saison übernimmt er sogar noch mehr Verantwortung in der Offensive, als in der letzten Saison, zumindest in der BBL.

————————–

#33 Jamel McLean

33_McLean_JamelStats im Oktober 
Kategorie / BBL (6 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 12,8 / 11,7
– Rebounds: 6,7 / 5,3
– Assists: 2,5 / 1,3
– Steals: 1,0 / —
– Blocks: — / —
– % 1er: 75,0 % / 85,0 %
– % 2er: 69,4 % / 52,9 %
– % 3er: 66,7 % / 0,0 %
– Eff.: 17,3 / 15,3

Mit der Verpflichtung von Jamel McLean ist Alba Berlin ein absoluter Topgriff gelungen. Ein Mann für Superlative; Albas bester Scorer, Rebounder und effektivster Spieler. Zudem der Spieler der gesamten Euroleague, mit den meisten gezogenen Fouls, versuchten und getroffenen Freiwürfen sowie der fünft-effektivste Spieler der Euroleague. Wenn man an Jamel McLean im Oktober 2014 denkt, dann sicher nicht zuletzt an seinen buzzer beater zum Sieg gegen die San Antonio Spurs:

————————–

#43 Leon Radosevic

43_Radosevic_LeonStats im Oktober 
Kategorie / BBL (6 Sp.) / Euroleague (3 Sp)

– Punkte: 10,5 / 7,7
– Rebounds: 3,2 / 2,3
– Assists: 0,7 / 0,3
– Steals: 0,8 / —
– Blocks: 0,3 / 0,3
– % 1er: 58,3 % / 63,6 %
– % 2er: 50,0 % / 53,3 %
– % 3er: 100,0 % / 0 %
– Eff.: 8,2 / 4,0

Mit seiner Variablität ist Leon Radosevic das perfekte Pendant zum nahe am Brett agierenden Jamel McLean. Dank seines sicheren Mitteldistanzwurfs zieht er die gegnerische Verteidigung auseinander und schafft Platz für seine Mitspieler bzw. kann eben selbst über den Verteidiger hinweg verwandeln. Das macht ihn wertvoll für das Team.

————————–

Die Spieler Kevin Wohlrath, Ismet Akpinar, Jonathan Tabu, Vojdan Stojanovski, Moritz Wagner, Martin Seiferth, Tim Schneider und Konstantin Kovalev haben im Oktober nicht / zu wenig für eine eingehende Analyse gespielt, können aber selbstverständlich auch zum Spieler des Monats gewählt werden. So eine Wahl ist ja oft auch mal von reiner Sympathie abhängig.

Wer ist nun euer „Spieler des Monats Oktober 2014“?

Eine kurze Begründung, warum es dieser Spieler für euch ist wäre nett, muss aber natürlich nicht sein.

Advertisements

2 Gedanken zu „GESUCHT: ALBA-Spieler des Monats Oktober 2014

  1. „Für einen Spieler kleiner als 1,80 m ist er auch ein sehr guter Rebounder.“ Also Alba führt Renfroe mit 1,91m…..er bleibt trotzdem ein guter Rebounder 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s